Spanisch sprechen üben

Der schnellste Weg eine neue Sprache zu lernen, ist sie zu sprechen!

Warum solltest du Spanisch mit einem Muttersprachler üben?

Spanisch ist die Amtssprache in 21 Ländern und die zweit meistgesprochene Sprache weltweit. Es gibt über 440 Millionen Muttersprachler. Spanisch hat den Ruf, eine relativ einfache Sprache zu sein. Die Grammatik ist simpel und auch die Aussprache ist unkompliziert. Dennoch, und vor allem auch, weil Spanisch eine weit verbreitete Sprache ist, gibt es beträchtliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern und Gebieten, in denen die Sprache gesprochen wird.

Einer der größten Unterschiede zwischen dem Spanisch aus Spanien und dem amerikanischen Spanisch, ist der Gebrauch der informellen 2ten Person im Plural, vosotros. Diese Form ist in Amerika größtenteils ausgestorben. Stattdessen wird dort die 3te Person Plural, ustedes, benutzt. Dies erscheint für Spanier wiederum sehr formell. Es gibt auch viele Beispiele von einheimischem Vokabular, welches Teil der Sprache in Amerika geworden ist. Die beste Art und Weise dies zu lernen, ist sich direkt mit spanischen Muttersprachlern aus verschiedenen Orten zu unterhalten.

Früher war es sehr beliebt, für eine Zeitlang in ein Land zu reisen, um dort die jeweilige Sprache zu lernen. Dank des Internets kannst du jetzt mit spanischen Muttersprachlern von überall auf der ganzen Welt in kürzester Zeit in Kontakt treten. Du kannst zum Beispiel Gesprächspartner auf Skype finden, um Spanisch zu üben. Den passenden Partner unter den vielen Millionen Benutzern für dich zu finden, kann allerdings auch etwas mühsam sein. Natürlich gibt es auch noch viele andere Sprachdienste, die dich ebenfalls mit einem Gesprächspartner verbinden können, diese sind jedoch zum größtenteils kostenpflichtig und auch musst du deine Termine lange im Voraus planen können.

Warum ist Tandem anders und perfekt zum Spanisch üben?