culture

Konversationen und Smalltalk auf Englisch fĂŒhren - so gelingt es!

Sandra Nikolov27. Februar 202013 -min. Lesedauer

Welche Sprache möchtest du ĂŒben?

enEnglisch
esSpanisch
frFranzösisch
deDeutsch
itItalienisch
ptPortugiesisch
ruRussisch
jaJapanisch
zhChinesisch
koKoreanisch
Weitere

“How are you?” - egal ob im GeschĂ€ftsalltag, im Supermarkt, oder auf einer Party, diese BegrĂŒĂŸung hast Du von englischen Muttersprachlern sicherlich schon hĂ€ufig gehört.

Eigentlich scheint die Frage ganz einfach und Du könntest direkt loslegen und erzĂ€hlen, dass es Dir blendend geht, weil Du gerade vom Sportkurs kommst oder es Dir schlecht geht, weil Du Dir eine ErkĂ€ltung zugezogen hast. Damit wĂ€re die HĂŒrde eines perfekten GesprĂ€chseinstiegs doch auch gleich ĂŒberwunden und die Basis fĂŒr einen interessanten Smalltalk gelegt.

Oder war die Frage eigentlich gar nicht so wörtlich gemeint und aus dem „Wie geht es Dir?“ sollte keine lĂ€ngere Unterhaltung entstehen?

Diese vermeintlich eindeutige Situation zeigt Dir, dass es wichtig ist, sich mit interkulturellen Unterschieden auseinanderzusetzen und sich mit alltÀglichen englischen Redewendungen vertraut zu machen. So lassen sich FettnÀpfchen vermeiden und Du lernst gelassen und sicher mit Smalltalk auf Englisch umzugehen.

Insbesondere im GeschÀftsalltag wird im englischsprachigen Raum viel mehr Wert auf Smalltalk gelegt, als Du es wahrscheinlich in Deutschland gewohnt bist.

Wir erklĂ€ren Dir worauf Du bei einer englischen Konversation achten solltest und helfen Dir mit unserer Übersicht nĂŒtzlicher Begriffe und Redewendungen den Smalltalk auf Englisch in jeder Situation zu meistern.

Inhaltsverzeichnis

london britain english language learning

Kulturelle Unterschiede beim englischen Smalltalk verstehen

Wenn Du mit einem englischen Muttersprachler ins GesprĂ€ch kommst, wirst Du schnell feststellen, dass englischer Smalltalk ganz anders ablĂ€uft als in Deutschland. Das beginnt bereits mit der BegrĂŒĂŸung - die Frage nach Deinem Befinden ist locker und unverbindlich gemeint. Als Antwort wird nicht mehr als nur ein einfaches “I'm fine, thanks.“ oder ein “Good, how are you?“ erwartet. Im Deutschen verwenden wir solche floskelhaften Fragen nicht und sind es gewohnt ernst gemeinte Antworten zu geben.

Genauso wenig Gedanken musst Du Dir bei der Anrede Deines GegenĂŒbers machen, ein formelles „Herr/Frau“ ist in einer englischen Konversation fehl am Platz. Dabei ist es egal, ob Du mit der Kassiererin im Supermarkt sprichst oder im BĂŒro zum ersten Mal auf Deinen neuen Chef triffst – Duzen ist vollkommen normal.

Das bedeutet jedoch nicht, dass man eine Unterhaltung auf Englisch so freundschaftlich fĂŒhren sollte, als wĂŒrde man sich schon jahrelang kennen. Es ist wichtig, immer freundlich und höflich zu bleiben.

Was ein englischer Muttersprachler unter Höflichkeit versteht, unterscheidet sich aber ebenfalls von der deutschen Art, die Dinge offen und direkt anzusprechen.

Du hast Dir ein bestimmtes GesprĂ€chsziel in den Kopf gesetzt - warum ewig um den heißen Brei herumreden, wenn Du auch schnell auf den Punkt kommen kannst? Bei Deinem englischsprachigen GegenĂŒber kommt es allerdings gar nicht gut an, wenn Du den Smalltalk einfach weglĂ€sst und direkt mit der TĂŒr ins Haus fĂ€llst.

Bei der Tandem-App geht es nicht nur um den Austausch von Sprachen, sondern auch darum, einen Einblick in kulturelle Unterschiede zu erhalten und interessante GesprĂ€che mit Menschen aus aller Welt zu fĂŒhren. Lade Dir jetzt die Tandem-App herunter und erfreue Dich an der kulturellen Vielfalt!

new york america american english language learning

Typische Smalltalk Situationen

Im englischsprachigen Raum darf der Smalltalk nicht fehlen. Musst Du Dir also immer ein paar Smalltalk-Themen ĂŒberlegen, bevor Du die Kassiererin im Supermarkt um eine TĂŒte bittest?

NatĂŒrlich wird nicht in jeder Situation von Dir erwartet, dass Du mit Deinem GegenĂŒber in einen kurzen Plausch ĂŒber das Wetter verfĂ€llst. Wir erklĂ€ren Dir, wie Dir der englische Smalltalk in diesen typischen Situationen am besten gelingt.

Im Vorbeigehen

Wenn Du ein GeschĂ€ft betrittst, im Supermarkt an der Kasse stehst oder einen Kollegen im Vorbeigehen im BĂŒro triffst, beschrĂ€nkt sich der Smalltalk auf ein paar kurze BegrĂŒĂŸungsfloskeln:

Englisch Deutsch
“Hi Tom, how are you?“ Wörtliche Übersetzung: „Hallo, wie geht's Dir, Tom?“ Gemeint ist ein einfaches „Hallo Tom!“
“I’m fine, thanks. How are you?“ „Mir geht's gut, danke der Nachfrage. Wie geht es Dir?“
“Good.” / “Great, thank you.” „Gut.“ oder „Super, danke der Nachfrage.“

Wenn Du die Person, die Du im Vorbeigehen triffst, etwas besser kennst (wie z.B. Deine Kollegen), dann ist es gern gesehen, wenn Du bei der BegrĂŒĂŸung den Vornamen nicht vergisst.

Im Aufzug

Manchmal ergeben sich Situationen, in denen eine kurze BegrĂŒĂŸung nicht ausreicht. Wenn der Aufzug etwas lĂ€nger braucht, solltest Du keine unangenehme Stille aufkommen lassen. Im englischsprachigen Raum gilt es allgemein als unfreundlich, sich anzuschweigen. Du solltest deshalb ein paar zusĂ€tzliche Fragen stellen, wie z.B.:

Englisch Deutsch
“The weather is lovely, isn't it?” „Tolles Wetter heute, nicht wahr?“
“Did you have a great weekend?” „Hattest Du ein tolles Wochenende?”
“How is your day going?” „Wie lĂ€uft Dein Tag so?“

Beim Meeting

Bei einem GeschĂ€ftstreffen wird der Smalltalk auf Englisch schon etwas ausfĂŒhrlicher, schließlich verbringst Du auch mehr Zeit mit Deinen GeschĂ€ftspartnern.

Falls Du Deinem GegenĂŒber zum ersten Mal begegnest, ist es ebenso wie in Deutschland ĂŒblich, sich mit einem kurzen HĂ€ndedruck zu begrĂŒĂŸen und gegenseitig vorzustellen. Dann können ein paar allgemeine Fragen folgen, die Deine GeschĂ€ftspartner willkommen heißen und die AtmosphĂ€re auflockern:

Englisch Deutsch
“How was your flight?” „Wie war Dein Flug?“
“Is your hotel alright?” „Ist Dein Hotel in Ordnung?“
“Is this your first time in Berlin?” „Bist Du zum ersten Mal in Berlin?“

meeting people business talking greeting handshake

Auf einer Party oder Veranstaltung

Du bist zu einer Party oder GeschĂ€ftsveranstaltung eingeladen? Im englischsprachigen Raum wird dies als die perfekte Gelegenheit gesehen, neue Kontakte zu knĂŒpfen.

Egal ob am Buffet, an der Bar oder am Stehtisch, es ist vollkommen normal auf eine wildfremde Person zuzugehen, sich vorzustellen, ein wenig Smalltalk zu betreiben und sich kurz darauf nach neuen GesprÀchspartnern umzusehen.

Vielleicht erscheint Dir das etwas oberflĂ€chlich und aufdringlich, fĂŒr einen englischen Muttersprachler ist es allerdings genau das Gegenteil – es wird als kontaktfreudig und höflich empfunden.

Schwierig ist hier meist nur der erste Schritt, den passenden GesprĂ€chseinstieg zu finden. DafĂŒr eignen sich am besten offene Fragen, die Deinen GegenĂŒber dazu bewegen etwas mehr zu erzĂ€hlen, als nur mit einem knappen „Ja.“ Oder „Nein.“ zu antworten. Und da Ihr Euch auf der gleichen Veranstaltung befindet, habt Ihr automatisch einige Gemeinsamkeiten, die Du nutzen kannst, um das Eis zu brechen:

Englisch Deutsch
Der Gastgeber:
“How do you know Kate?“
„Woher kennst Du Kate?”
Die Veranstaltung:
“What did you think of Peter’s presentation?”
„Wie fandest Du Peters Vortrag?”
Das Essen:
“Have you tried the cheesecake? It's delicious, isn't it?”
„Hast Du den KĂ€sekuchen schon probiert?
Der schmeckt ausgezeichnet, oder?“

Nach ein paar Fragen kannst Du Dich mit einem “It was very nice to meet you, Karen!” („Es war sehr schön Dich kennenzulernen, Karen!”) verabschieden und Dich nach einem neuen GesprĂ€chspartner umschauen.

TelefongesprÀch

Nur weil Du Deinen GesprĂ€chspartner nicht siehst, bedeutet das nicht, dass Du auf den Smalltalk verzichten kannst. Auch bei einem Telefonat solltest Du Dich kurz vorstellen, das “How are you?” nicht vergessen und anschließend ein paar nette SĂ€tze sagen, bevor Du auf Dein eigentliches Anliegen zu sprechen kommst. Ein GesprĂ€ch könnte in etwa so aussehen:

BegrĂŒĂŸung und Smalltalk

Englisch Deutsch
“Hello. Tom Roberts speaking.“ „Hallo, hier spricht Tom Roberts.”
“Hi Tom, this is Sarah Meyer calling. How are you?” „Hi Tom, Du sprichst mit Sarah Meyer. Wie geht es Dir?“
“Hi Sarah, I'm good, thank you! I am enjoying the lovely weather here in Brighton. How are you?” „Hi Sarah, danke, mir geht's gut! Ich genieße das tolle Wetter hier in Brighton. Wie geht es Dir?“

Anlass des Anrufs

Englisch Deutsch
“That’s great! I’m doing well, too. I am just calling to ask if we could talk about the email I sent you 
” „Das ist super! Mir geht es auch sehr gut. Ich rufe an, weil ich mit Dir ĂŒber die E-Mail sprechen wollte, die ich Dir geschickt habe
“

Verabschiedung

Englisch Deutsch
“Thank you Tom, it’s been a pleasure talking to you!” „Danke fĂŒr das nette GesprĂ€ch, Tom!“

british english language learning

FettnÀpfchen vermeiden

So locker der englische Smalltalk auch scheint, es gibt einige Themen, die Du auf jeden Fall vermeiden solltest. Dazu gehören Religion, Politik und sehr persönliche Themen. Du möchtest durch das GesprĂ€ch schließlich eine positive AtmosphĂ€re schaffen und keine unangenehme Situation entstehen lassen.

Vielleicht beginnst Du den Smalltalk mit Deinem britischen GegenĂŒber also lieber nicht direkt mit einer Frage zum Thema Brexit. Sprich keine Themen an, die eine hitzige Diskussion auslösen könnten. Briten Ă€ußern sich beim Smalltalk grundsĂ€tzlich positiv und legen Wert auf ein entspanntes, aber höfliches GesprĂ€ch.

Dies gilt allerdings nicht fĂŒr eines ihrer Lieblingsthemen: das Wetter. Ist es in Großbritannien mal wieder grau und regnerisch, dann beschweren sich auch die Briten gerne. Über das Wetter zu sprechen mag wie ein Klischee klingen. Allerdings ist es ein beliebtes Thema fĂŒr den Smalltalk mit Briten. Wenn Dir also kein passender GesprĂ€chseinstieg einfĂ€llt, bietet sich ein Kommentar zur aktuellen Wetterlage immer an.

Im englischsprachigen Raum bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn Du Dich beim Smalltalk an harmlose Themen hĂ€ltst. Neben dem Wetter sind das auch Themen wie Sport, Urlaub oder Hobbys. Damit kannst Du niemandem auf die FĂŒĂŸe treten und wenn Du noch dazu immer freundlich bleibst und Interesse an Deinem GegenĂŒber zeigst, wirst Du garantiert jede Smalltalk-Situation meistern!

Übung macht den Meister!

Du weißt nun, worauf Du beim englischen Smalltalk achten musst. Jetzt musst Du nur noch fleißig ĂŒben, damit Du das Gelernte auch problemlos anwenden kannst und gut fĂŒr Deine erste englische Konversation vorbereitet bist. HierfĂŒr gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Wenn Du am liebsten unter Anleitung lernst und englischen Smalltalk mit verschiedenen Personen ĂŒben möchtest, dann ist ein Konversationskurs genau das richtige fĂŒr Dich. In einer Gruppe mit anderen Englisch-Lernenden werden verschiedene GesprĂ€chssituationen geĂŒbt und Du kannst sowohl von Deinen als auch den Fehlern der anderen lernen.

WĂŒnschst Du Dir regelmĂ€ĂŸiges persönliches Feedback und Unterricht, der nur auf Deine BedĂŒrfnisse abgestimmt ist? Dann bringt Dich Einzelunterricht schneller ans Ziel.

Falls Dir ein englisches TelefongesprÀch bevorsteht, kannst Du Dir auch einen Spickzettel vorbereiten und einzelne SÀtze davon ablesen. Dein GesprÀchspartner wird es nicht merken und Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, dass Dir plötzlich keine englische Smalltalk-Frage mehr einfÀllt.

friends happy laughing

Redewendungen und Phrasen fĂŒr den englischen Smalltalk

Damit Du sofort loslegen und Dich auf Deinen nĂ€chsten englischen Smalltalk vorbereiten kannst, haben wir Dir einige Beispiele verschiedener englischer Redewendungen und Phrasen in einem PDF-Dokument zusammengestellt. Du kannst es hier herunterladen, regelmĂ€ĂŸig damit ĂŒben und vor jedem wichtigen GesprĂ€ch noch einmal ĂŒberfliegen:

Conversation starter GesprÀchseinstieg
Hi Tom, how are you doing? Hallo Tom, wie geht es Dir?
Fine, thanks! How are you? Danke, gut! Und Dir?
Hi, I don't think we have met. I’m Kate. Hallo, ich glaube wir haben uns noch nicht kennengelernt. Ich bin Kate.
Nice to meet you. Schön, Dich kennenzulernen.
Nice to see you again. Schön, Dich wiederzusehen.
I’m sorry, I didn't catch your name. Entschuldigung, ich habe Deinen Namen nicht verstanden.
I'd like you to meet John. Ich wĂŒrde Dir gerne John vorstellen.
Let me introduce you to John. Darf ich Dir John vorstellen.
The journey Die Anreise
How was your flight/trip? Wie war Dein Flug / Deine Anreise?
Is your hotel alright? Ist Dein Hotel in Ordnung?
Is this your first time in Berlin? Bist Du zum ersten Mal in Berlin?
How do you like Berlin? Wie gefÀllt es Dir in Berlin?
Did you find us ok? Hast Du gut hergefunden?
The weather Das Wetter
What is the weather like in London? Wie ist das Wetter in London?
It looks like it is going to rain. Es sieht nach Regen aus.
The weather is lovely, isn't it? Das Wetter ist wirklich toll, nicht wahr?
Beautiful day, isn't it? Wunderschöner Tag, nicht wahr?
It is a bit too warm/cold for this time of year, isn't it? Es ist etwas zu warm/kalt fĂŒr diese Jahreszeit, nicht wahr?
The weather really has been lovely those last few days, hasnÂŽt it? Das Wetter war wirklich toll die letzten Tage, nicht wahr?
It's quite windy. Es ist ziemlich windig.
It's pouring. Es regnet in Strömen.
Hobbies Hobbys
What do you think about last night's basketball game? Wie fandest Du das Basketballspiel gestern Abend?
Have you seen this movie? I thought it was amazing! Hast Du diesen Film gesehen? Ich fand ihn unglaublich gut!
Do you like playing tennis? Spielst Du gerne Tennis?
I hear you are a passionate tennis player? Ich hab mitbekommen, dass Du ein leidenschaftlicher Tennisspieler bist?
Have you seen the match between A and B? Hast Du das Spiel A gegen B gesehen?
Vacation Urlaub
Do you have any holidays coming up? Planst Du demnÀchst Urlaub zu machen?
I’ve heard you were in Barcelona last week. How did you like the food there? Ich hab gehört, dass Du letzte Woche in Barcelona warst. Wie fandest Du das Essen dort?
I heard wildlife is fascinating in South Africa. Did you get a chance to see any animals during your trip? Ich habe gehört, dass die Tierwelt in SĂŒdafrika wirklich faszinierend ist. Konntest Du dort wilde Tiere beobachten?
Did you try surfing/diving? Warst Du dort Surfen/Tauchen?
Closing the conversation Das GesprÀch beenden
It was very nice to meet you. Es hat mich sehr gefreut, Dich kennenzulernen.
It was great talking to you! Es war schön mit Dir zu sprechen.
It was nice seeing you again. Es war schön, Dich wiederzusehen.
You, too! Ebenso!
Sorry, I’ve got to go. I have a meeting/appointment at 3pm. Ich muss leider los, ich habe um 15 Uhr noch ein Meeting/einen Termin.
Take care. Wörtlich ĂŒbersetzt: Pass auf Dich auf. Gemeint ist ein Abschiedsgruß.
Have a good day! Hab einen schönen Tag!
Good luck with your new job! Viel GlĂŒck bei Deinem neuen Job!
I’ll call you later! Wörtlich ĂŒbersetzt: Ich melde mich spĂ€ter bei Dir! Gemeint ist einfach ein Abschiedsgruß, dies ist in der Regel keine Verabredung zum Telefonat.
Yes, see you! Ja, bis dann!
On the phone Das Telefonat
Hi, this is Kate speaking. Hallo, sie sprechen mit Kate.
One moment please, I’ll see if John is available. Einen Moment bitte, ich schaue nach ob John verfĂŒgbar ist.
I’m afraid he is in a meeting at the moment. Tut mir leid, aber er ist zur Zeit in einem Meeting.
When can I reach him? Wann ist er erreichbar?
I'm just calling to... Ich rufe an, weil...
May I interrupt you for a second? Darf ich Dich kurz unterbrechen?
Sorry, I didn't get that. Could you repeat that please? Tut mir leid, ich habe Dich nicht verstanden. Könntest Du das bitte wiederholen?
Thank you John, it's been a pleasure talking to you. Vielen Dank, John. Es war mir eine Freude mit Dir zu sprechen.
Thanks for your help Kate. I will see you tomorrow/speak to you soon. Danke fĂŒr Deine Hilfe, Kate. Wir sehen uns morgen/wir hören uns bald.
Have a nice day, goodbye! Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Tag, auf Wiederhören!

Mit unseren Tipps und Empfehlungen bist Du fĂŒr jede englische Konversation gewappnet. Tandem steht Dir auch mit weiteren nĂŒtzlichen Tools und Hilfsmitteln auf Deinem Sprachlernabenteuer unterstĂŒtzend zur Seite. ist! Melde Dich kostenlos auf Tandem an, entscheide Dich fĂŒr eine (oder sogar mehrere) Sprache(n), die Du lernen möchtest und schon kann’s losgehen!

Finde gleichgesinnte Sprachpartner auf der ganzen Welt, chatte drauflos oder starte einen Videoanruf. Du möchtest Dich lieber persönlich mit Deinem Sprachpartner treffen? Mit Tandem kannst Du sowohl in Deiner Umgebung, aber auch schon vor Deiner nÀchsten Reise in einer bestimmten Stadt nach passenden Mitgliedern suchen. Gestalte Deinen Sprachaustausch so, wie es am besten zu Dir passt.

Vernetze dich mit Muttersprachlern auf der ganzen Welt und lerne jede Sprache kostenlos!