FINDE MUTTERSPRACHLER

Mit Tandem findest du Muttersprachler in fast jeder Sprache. Tausche dich mit ihnen aus – du lernst ihre Sprache, sie lernen deine Sprache. Übe das Zuhören, verbessere deine Aussprache und lerne mit Einheimischen – wann immer und wo immer du bist.

NEUE LEUTE KENNEN LERNEN

Mit über 3 Millionen Mitgliedern aus der ganzen Welt gibt es immer jemand neues zum kennen lernen.

DU KANNST ALLE SPRACHEN ÜBEN

Egal welche Sprache du lernen möchtest, du wirst auf Tandem immer jemanden finden, der dir dabei hilft, ganz schnell fließend zu werden.

Online Italienisch lernen

Italienisch zu lernen ist eine wunderbare Möglichkeit, dich einer reichen Kultur voller Geschichte und Traditionen näher zu bringen. Von den rollenden Hügeln der toskanischen Landschaft bis hin zu den unglaublichen Skulpturen und Bildern von Michelangelo und Leonardo da Vinci, Italien hat vieles zu bieten! Allerdings gibt es weitaus mehr in diesem wunderbaren Land und diesen tollen Menschen zu sehen und zu erleben, als das was in den Reiseführern geschrieben wird. Es ist die dritt meist gesprochene Sprache in der Europäischen Union mit 65 Millionen Muttersprachlern und zusätzlichen 14 Millionen Menschen die Italienisch als  Zweitsprache in der EU sprechen. Obwohl es auch kleine italienische Gruppierungen in Amerika gibt und ihr Einfluss auch zu sehen ist, befinden sich die meisten italienischsprachigen Menschen in Italien und in den Umgebungsländern wie der Schweiz, San Martino und Kroatien.

Italienisch ist nicht nur die offizielle Sprache des Vatikans, sondern auch die offizielle Sprache der katholischen Kirche. Die meisten päpstlichen Dokumente sind in Italienisch geschrieben. Diejenigen, die sich für die Geschichte und die Geheimnisse der Kirche interessieren, sollten daher unbedingt ihr Italienisch auffrischen.  Italien ist auch das Zuhause von vielen Luxusartikelherstellern wie zum Beispiel Handtaschen, Kleidung, Sportwagen und auch Motorräder. Die Italiener sind über ihre Produktion feiner Qualitätswaren sehr stolz und finden sich nur mit dem Besten vom Besten ab.

Natürlich ist Italien auch einer der am meist besuchten Orte der Welt und steht bei vielen Menschen als Reiseziel an erste Stelle. Von einem Spaziergang in den alten Ruinen des römischen Imperiums, einer Kanalfahrt in Venedig bis hin zu ein paar idyllischen Tagen auf dem Land mit traditionellen Essen und Wein: es gibt genügend Gründe, Italien endlich zu besuchen. Viele Menschen in den touristischen Gebieten können Englisch sprechen, allerdings wirst du auch schnell merken, dass es abseits vom Touristenrummel  sehr nützlich sein kann Italienisch zu können.

Kurze Fakten über Italienisch

  • Es gibt über 65 Millionen italienische Muttersprachler.
  • Italienisch ist die dritt meist gesprochene Sprache der EU.
  • Die italienische Sprache  ist sehr eng mit Latein verwandt
  • Modernes Italienisch basiert auf den toskanischen Dialekt der um Florenz gesprochen wird. Im 14. Jahrhundert wurde es dann zum Standard Italienisch.
  • Es gibt viele Regionaldialekte im gesprochenen Italienisch und es gibt beträchtliche Unterschiede zwischen der gesprochenen Sprache wie zum Beispiel in Rom, Venedig, Mailand und auch Sizilien.
  • Nur 2.5 % der italienischen Bevölkerung konnte die standardisierte Sprache richtig sprechen, als die Nation 1861 vereinigt wurde.
  • Italien ist das Land mit den meisten UNESCO-Kulturerbestätten der Welt: 51!
  • Nur 34 % der Italiener können Englisch sprechen.

Italienisch sprechen lernen

Italienisch ist sprachlich und klanglich eine sehr schöne Sprache. Jedoch können die vielen Regionaldialekte der Sprache eine Herausforderung beim lernen sein. Das Italienisch, das im nördlichen Italien in vielen Orten wie Mailand oder Venedig gesprochen wird unterscheidet sich sehr vom Italienisch, welches auf den Straßen in Rom zu hören ist. In den südlichen Gebieten wie Sizilien kann es fast unverständlich erscheinen. Aber dank der Arbeit von Dante Alighieri im 14. Jahrhundert gibt es ein standardisiertes Italienisch, welches alle Leute in Italien imstande sind zu sprechen und zu verstehen.

Hier sind ein paar Beispiele, welche die Unterschiede zwischen venezianischem und normalem Italienisch zeigen:

 

Venezianisch Italienisch Deutsch
trincàr bere trinken
insìa uscita Ausgang
piròn forchetta Gabel
pomo/pòn mela Apfel
mustaci baffi Schnurrbart
schèi soldi Geld

Das standardisierte Italienisch ist weit verbreitet und man kann es auf den Dialekt um Florenz in der Toskana zurückführen. Es wird eigentlich in allen Nachrichtensendungen, Medien und als eine Art Lingua Franca (Umgangssprache) verwendet. Höchstwahrscheinlich wirst du auch standardisiertes Italienisch lernen, wenn du Italienisch als Fremdsprache studierst. Das Wichtigste ist entspannt zu bleiben, dein Bestes zu geben und Spaß dabei zu haben, die verschiedenen Varianten der italienischen Sprache zu lernen und zu sprechen.

Italienisch sprechen lernen

Es gibt eine Vielfalt an Angeboten, um Italienisch zu lernen. Dank des Internets sind viele dieser Angebote sogar kostenlos online verfügbar.

Traditioneller Unterricht im Klassenzimmer

Es ist die traditionelle Art und Weise eine Fremdsprache zu lernen und wahrscheinlich hast du sie bereits selbst in der Schule oder an der Uni ausprobiert. Alle 4 Aspekte des Sprachenerlernens (Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören) können im Klassenzimmer sehr gut erfüllt werden. Dennoch ist der traditionelle Unterricht im Klassenzimmer auch mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden und demnach nicht mit jedem Terminkalender vereinbar.

Privatunterricht

Ähnlich wie in einem Klassenzimmer ist das eine ausgezeichnete Art, eine andere Sprache zu lernen. Mit einem Muttersprachler kannst du auf natürliche Art und Weise „ schreiben, sprechen und hören“ lernen. Der „One-to-One“ Austausch ist ideal, um die Sprache in kürzester Zeit zu meistern. Jedoch kann diese Variante auch ziemlich teuer sein. Eine gute Alternative ist, sich mit jemandem zu treffen, der deine Muttersprache lernen möchte und sich mit dieser Person im Tandemstil auszutauschen.

A/V und Bücher

Wenn du mehr der „self-teaching“ -Typ bist, greifst du vielleicht schneller auf Audio- oder Videoprogramme sowie Lehrbücher zurück. Das kann natürlich eine bewährte Methode sein, wenn du ausreichend Willenskraft besitzt, um am Ball zu bleiben. Dennoch kann diese Methode für einige ein wenig zu trocken wirken und auch gibt es keinen sozialen Austausch.

Computer Sprachlernprogramme

Computerprogramme sind mittlerweile sehr beliebt, um eine neue Sprache zu lernen. Viele Programme benutzen natürliche Lernmethoden, die dir beibringen die Wörter direkt mit deiner Muttersprache in Verbindung zu bringen indem sie auf Orte, Sachen und Situationen verweisen ohne, dass du hierfür eine Übersetzung benötigst. Allerdings gibt es auch bei dieser Methode keinen sozialen Austausch und das ist doch letztendlich das, was beim Sprachen lernen viel Spaß macht.

Reisen und komplettes Eintauchen in eine andere Welt

Das ist bei weitem die beste Art und Weise, eine neue Sprache zu lernen und zu beherrschen. Doch nicht jeder kann es sich leisten für einen längeren Aufenthalt ins Ausland zu gehen. Und wenn du nicht bereits die Grundlagen der Sprache kennst, wird dir der Start in diesem Land vielleicht auch erstmal gute Kopfschmerzen bereiten.

Online

Es gibt eine riesige Anzahl von Webseiten, die versprechen, dir Italienisch online beizubringen. Es gibt viele Webseiten, die online Spanischkurse anbieten und viele dieser Webseiten sind preiswert oder sogar kostenlos. Online Sprachkurse eignen sich zeitlich und preislich sehr, um die Grundlagen einer neuen Sprache zu lernen und zu entscheiden, ob es etwas ist, was du weiter verfolgen möchtest oder nicht. Wenn du jedoch schon fortgeschrittene Kenntnisse hast, kann sich so ein Onlinekurs schnell als unterfordernd und langsam herausstellen.

App-Kurse

Eine der größten Revolutionen im Online-Sprachkursbereich ist das Sprachen lernen mit Hilfe einer App. Einfach einloggen und mit anderen Schülern und Sprachlehrern in Kontakt treten. Diese Revolution beginnt direkt in deiner Hosentasche.

Mit Tandem Italienisch lernen

Die Tandem App bietet dir die besten Vorteile aller Lernmethoden gebündelt an einem Ort. Bekomme jederzeit und wo du auch bist, persönlichen Unterricht von qualifizierten Sprachlehrern. Und so funktioniert’s:

  • Ein Klick und du bekommst deine persönliche Lernaufgabe.
  • Lerne von hoch qualifizierten Lehrern, welche aufgrund ihrer  Kenntnisse und Fähigkeiten von uns ausgewählt wurden.
  • Finde einen Lehrer, welcher zu dir und deinem Zeitplan passt
  • Der Unterrichtsdauer kann auch nur 15 Minuten dauern, somit kannst du trotz vollem Terminkalender eine neue Sprache lernen.
  • Die erste Unterrichtseinheit ist FREI!

Lade die Tandem App aus dem App Store und schon kann es losgehen – mit dem Lehrer deiner Wahl. Es ist schnell, bequem und macht Spaß!  Los geht’s!